Winchester

Eine Woche, nachdem ich Bath besuchte, schlug mir meine Freundin Miriam vor, die ich bei meinem Ausflug nach Hever Castle kennengelernt habe, dass wir doch einen Ausflug nach Winchester machen könnten. Ich hatte bis dato nichts davon gehört und wusste nicht, was es dort zu besichtigen gibt, aber meine Gasteltern hielten es auch für eine gute Idee, da die Stadt einige schöne Bauwerke vorzuweisen hat.

Es stellte sich für mich heraus, dass die kleine Stadt, die nur 1½ Busstunden südwestlich von London entfernt ist, eine sehr schöne Kathedrale (zweitlängste in Europa) aus dem 11. Jh., mehrere Stadttore und einige Schlösser hat, darunter Winchester Castle, wo König Artus’ Runder Tisch zu besichtigen ist (mir ist zweifelhaft, ob es der echte ist, da er aus dem 12. Jh. stammt). Im 10. und 11. Jh. war Winchester sogar einmal Hauptstadt Englands. Auch hier werden Jane Austen Fans fündig. Die Autorin ist hier 1817 gestorben (man kann ihr Wohnhaus besichtigen) und in der Kathedrale beigesetzt worden.

Advertisements

Bath

Was ich jedem Englandbesucher ans Herz legen kann, ist Bath. Als ich dort am 12. Mai hinfuhr, hatte ich nicht gerade das schönste Wetter, da es Dauerregen gab, aber ich wollte mich davon nicht unterkriegen lassen und bin doch hingefahren. Gleich am Bahnhof in Bath habe ich mir ein Ticket für die Busrundfahrten gekauft, zu denen man sofort kommt, wenn man den Bahnhof verlässt. Der Bus war nicht gerade voll, als ich mich auf die erste Rundfahrt begab, aber der Regen hatte nachgelassen, sodass die Fotos aus dem Fenster wenigstens ein bisschen was wurden. Die erste Rundfahrt führte um den Ort drumrum, die zweite ging durchs Stadtzentrum.

Bath selbst liegt etwa 1½ Zugstunden westlich von London und ist von der UNESCO als Weltkulturerbestadt eingestuft worden. Grund dafür sind die römischen Bäder, die hier ab 43 n. Chr. aufgrund der warmen Quellen gebaut wurden. Das sogenannte „Roman Baths“ kann im Stadtzentrum für einen gewissen Preis besichtigt werden, ist aber wirklich einen Besuch wert!

Seit dem 16. Jh. entwickelte sich Bath zu einem Kurort und weist noch heute viele historische Häuser auf. Jane Austen Fans werden Bath gut kennen, da sie diesen Ort oft in ihren Erzählungen nennt, und man hier auch ein Jane-Austen-Museum besichtigen kann.